Copyright © 2017 Shaburra`s Somalis  - Letztes Update 19.09.2017

Nicole Beranek - Somali- und Abessinier Variant-Zucht aus Marktrodach/ Bayern
Wie man’s macht, macht man’s verkehrt.... Ein paar wahre Worte zum „Züchterdenken“ (ursprünglicher Verfasser unbekannt) Hat ein Züchter nur wenige Katzen, ist er ein Vermehrer, da er ja dann immer die selben Verpaarungen wiederholt. Hat ein Züchter viele Katzen für ein Zuchtprogramm, hat er zu viele Katzen. Gibt ein Züchter aus der Zucht ausselektierte Kastraten ab, ist er eine „Katzendurchlaufstation“. Behält ein Züchter die Kastraten, hat er zu viele Katzen. Hat ein Züchter nur 2 Kastraten, sind das „Alibikastraten“. Hat ein Züchter nur 1 Kater, ist er ein Vermehrer, weil er die Verpaarungen wiederholt. Hat ein Züchter mehrere Kater und separiert die, hat er eine schlechte Katerhaltung. Hat ein Züchter mehrere Kater und separiert sie nicht, wer weiß von wem die Kitten sind. Geht ein Züchter zum Fremddecken, drückt er die Probleme der Katerhaltung anderen Katerhaltern auf und hat dann nur „Allerweltsstammbäume“. Gibt ein Züchter seinen Kater zum Fremddecken frei, beutet er seinen Kater aus. Hat das Haus Gebrauchsspuren von Katzen und Katern, ist es ein dreckiger Züchter, vor allem, wenn man auch noch den Kater riecht. Sieht und riecht man im Haus nichts von Katzen und Katern, sperrt der Züchter seine Tiere weg und ist ein Tierquäler. Geht ein Züchter testen, dann sieht er nur noch Erbkrankheiten. Geht ein Züchter nicht testen, verhindert er keine Erbkrankheiten. Redet der Züchter über’s testen, redet er die Rasse krank. Redet der Züchter nicht über’s testen, verheimlicht er was. Redet der Züchter über Erbkrankheiten, redet er die Rasse krank. Veröffentlicht der Züchter unangenehme Testberichte, macht er ganze Linien verdächtig. Veröffentlicht der Züchter keine unangenehmen Testberichte, kastriert er heimlich und macht mit den Nachzuchten weiter. Hat ein Züchter gesundheitliche Probleme und redet darüber, ist seine Zucht verseucht. Hat der Züchter gesundheitliche Probleme und redet nicht darüber, verseucht er andere Zuchten/Katzenhaushalte. Hat der Züchter mal ein Kitten verkauft, das krank wurde, macht er das immer so. Verkauft ein Züchter keine Jungtiere in die Zucht, ist er ein Vermehrer und bringt die Rasse nicht voran. Verkauft ein Züchter auch an andere Züchter, verbreitet er die Linien zu sehr. Hat ein Züchter eine Katze von einem Züchter, den ein anderer Züchter nicht leiden kann, dann kann der andere Züchter ihn auch nicht mehr leiden. Verkauft ein Züchter eine Katze an einen Züchter, den andere Züchter nicht leiden können, können diese Züchter den Züchter, der die Katze dorthin verkauft hat, auch nicht mehr leiden. Haben mehrere Züchter keinen Streit miteinander, sind sie eine Lobby. Haben mehrere Züchter Streit miteinander, können sie keine Konkurrenz vertragen. Arbeitet ein Züchter mit einem anderen zusammen, kann das sowieso nicht gut gehen. Verkauft ein Züchter für wenig Geld, macht er die Preise kaputt. Verkauft ein Züchter seine Katzen für viel Geld, ist er ein Wucherer. Verkauft ein Züchter an Anfänger, erhöht er die Zahl der Zuchtanfänger. Verkauft ein Züchter nicht an Zuchtanfänger, ist er arrogant und will keine „Konkurrenz“. Verkauft ein Züchter an einen schlechten Platz, ist es ihm egal, wo seine Kitten hinkommen. Kriegt er seine Katze nicht wieder, weil er sie rechtlich gesehen „stehlen“ müsste, ist es ihm egal, wie es seinen Kitten geht. Nimmt ein Züchter ein krankes Kätzchen zurück und bringt es im eigenen Haushalt unter, handelt er verantwortungslos gegenüber seinen Stammkatzen und Kitten. Nimmt der Züchter das Kätzchen nicht zurück, weil ihm das gesundheitliche Risiko für seine Tiere im Bestand zu groß ist, ist es ihm egal, was aus von ihm gezüchteten Katzen wird. Hat ein Züchter pingelige Verträge, sind es „Knebelverträge“. Hat ein Züchter Standardverträge, sind die nichts wert. Informiert sich ein Züchter über Rasse, Zucht und Probleme und gibt dieses Wissen weiter, ist er ein Angeber. Informiert er sich und behält das Wissen für sich, ist er ein Egoist. Informiert er sich nicht, ist er jemand, der keine Ahnung hat, von dem was er tut. Züchtet ein Züchter nur mit Showlinien, tut er nichts für den Genpool. Züchtet der Züchter mit Foundations und Outcross, negiert er die Showlinien. Hat ein Züchter nur ein Tier mit Foundation- und Outcross-Linien, dann ist es eine „Alibifoundation“ zu Werbezwecken. Züchtet er mit Showlinien und Outcross/Foundation, macht er die Outcrosslinien kaputt. Besucht ein Züchter mit seinen Katzen keine Ausstellungen, ist er ein „Hinterhofzüchter“. Besucht ein Züchter mit seinen Katzen Ausstellungen, dann ist er „ausstellungsgeil“. Schreibt ein Züchter in Mailinglisten und Foren, dann will er sich nur in den Mittelpunkt spielen. Schreibt der Züchter nicht in Mailinglisten, ist er ein „Listenschmarotzer“. Schickt ein Züchter Bilder in die Listen, will er nur Kitten verkaufen. Schreibt ein Züchter Showresultate in die Listen, ist er ein Angeber. Schickt ein Züchter keine Bilder oder Showresultate in die Listen, sind die Katzen/Kitten entweder krank oder hässlich.

Copyright © 2016 Shaburra`s Somalis   -   Letztes Update vom 31.05.2016

Nicole Beranek - Somali- und Abessinier Variant-Zucht aus Marktrodach/ Bayern
Wie man’s macht, macht man’s verkehrt.... Ein paar wahre Worte zum „Züchterdenken“ (ursprünglicher Verfasser unbekannt) Hat ein Züchter nur wenige Katzen, ist er ein Vermehrer, da er ja dann immer die selben Verpaarungen wiederholt. Hat ein Züchter viele Katzen für ein Zuchtprogramm, hat er zu viele Katzen. Gibt ein Züchter aus der Zucht ausselektierte Kastraten ab, ist er eine „Katzendurchlaufstation“. Behält ein Züchter die Kastraten, hat er zu viele Katzen. Hat ein Züchter nur 2 Kastraten, sind das „Alibikastraten“. Hat ein Züchter nur 1 Kater, ist er ein Vermehrer, weil er die Verpaarungen wiederholt. Hat ein Züchter mehrere Kater und separiert die, hat er eine schlechte Katerhaltung. Hat ein Züchter mehrere Kater und separiert sie nicht, wer weiß von wem die Kitten sind. Geht ein Züchter zum Fremddecken, drückt er die Probleme der Katerhaltung anderen Katerhaltern auf und hat dann nur „Allerweltsstammbäume“. Gibt ein Züchter seinen Kater zum Fremddecken frei, beutet er seinen Kater aus. Hat das Haus Gebrauchsspuren von Katzen und Katern, ist es ein dreckiger Züchter, vor allem, wenn man auch noch den Kater riecht. Sieht und riecht man im Haus nichts von Katzen und Katern, sperrt der Züchter seine Tiere weg und ist ein Tierquäler. Geht ein Züchter testen, dann sieht er nur noch Erbkrankheiten. Geht ein Züchter nicht testen, verhindert er keine Erbkrankheiten. Redet der Züchter über’s testen, redet er die Rasse krank. Redet der Züchter nicht über’s testen, verheimlicht er was. Redet der Züchter über Erbkrankheiten, redet er die Rasse krank. Veröffentlicht der Züchter unangenehme Testberichte, macht er ganze Linien verdächtig. Veröffentlicht der Züchter keine unangenehmen Testberichte, kastriert er heimlich und macht mit den Nachzuchten weiter. Hat ein Züchter gesundheitliche Probleme und redet darüber, ist seine Zucht verseucht. Hat der Züchter gesundheitliche Probleme und redet nicht darüber, verseucht er andere Zuchten/Katzenhaushalte. Hat der Züchter mal ein Kitten verkauft, das krank wurde, macht er das immer so. Verkauft ein Züchter keine Jungtiere in die Zucht, ist er ein Vermehrer und bringt die Rasse nicht voran. Verkauft ein Züchter auch an andere Züchter, verbreitet er die Linien zu sehr. Hat ein Züchter eine Katze von einem Züchter, den ein anderer Züchter nicht leiden kann, dann kann der andere Züchter ihn auch nicht mehr leiden. Verkauft ein Züchter eine Katze an einen Züchter, den andere Züchter nicht leiden können, können diese Züchter den Züchter, der die Katze dorthin verkauft hat, auch nicht mehr leiden. Haben mehrere Züchter keinen Streit miteinander, sind sie eine Lobby. Haben mehrere Züchter Streit miteinander, können sie keine Konkurrenz vertragen. Arbeitet ein Züchter mit einem anderen zusammen, kann das sowieso nicht gut gehen. Verkauft ein Züchter für wenig Geld, macht er die Preise kaputt. Verkauft ein Züchter seine Katzen für viel Geld, ist er ein Wucherer. Verkauft ein Züchter an Anfänger, erhöht er die Zahl der Zuchtanfänger. Verkauft ein Züchter nicht an Zuchtanfänger, ist er arrogant und will keine „Konkurrenz“. Verkauft ein Züchter an einen schlechten Platz, ist es ihm egal, wo seine Kitten hinkommen. Kriegt er seine Katze nicht wieder, weil er sie rechtlich gesehen „stehlen“ müsste, ist es ihm egal, wie es seinen Kitten geht. Nimmt ein Züchter ein krankes Kätzchen zurück und bringt es im eigenen Haushalt unter, handelt er verantwortungslos gegenüber seinen Stammkatzen und Kitten. Nimmt der Züchter das Kätzchen nicht zurück, weil ihm das gesundheitliche Risiko für seine Tiere im Bestand zu groß ist, ist es ihm egal, was aus von ihm gezüchteten Katzen wird. Hat ein Züchter pingelige Verträge, sind es „Knebelverträge“. Hat ein Züchter Standardverträge, sind die nichts wert. Informiert sich ein Züchter über Rasse, Zucht und Probleme und gibt dieses Wissen weiter, ist er ein Angeber. Informiert er sich und behält das Wissen für sich, ist er ein Egoist. Informiert er sich nicht, ist er jemand, der keine Ahnung hat, von dem was er tut. Züchtet ein Züchter nur mit Showlinien, tut er nichts für den Genpool. Züchtet der Züchter mit Foundations und Outcross, negiert er die Showlinien. Hat ein Züchter nur ein Tier mit Foundation- und Outcross-Linien, dann ist es eine „Alibifoundation“ zu Werbezwecken. Züchtet er mit Showlinien und Outcross/Foundation, macht er die Outcrosslinien kaputt. Besucht ein Züchter mit seinen Katzen keine Ausstellungen, ist er ein „Hinterhofzüchter“. Besucht ein Züchter mit seinen Katzen Ausstellungen, dann ist er „ausstellungsgeil“. Schreibt ein Züchter in Mailinglisten und Foren, dann will er sich nur in den Mittelpunkt spielen. Schreibt der Züchter nicht in Mailinglisten, ist er ein „Listenschmarotzer“. Schickt ein Züchter Bilder in die Listen, will er nur Kitten verkaufen. Schreibt ein Züchter Showresultate in die Listen, ist er ein Angeber. Schickt ein Züchter keine Bilder oder Showresultate in die Listen, sind die Katzen/Kitten entweder krank oder hässlich.