Copyright © 2017 Shaburra`s Somalis  - Letztes Update 19.09.2017

Nicole Beranek - Somali- und Abessinier Variant-Zucht aus Marktrodach/ Bayern
Leider mussten einige unserer Lieblinge bereits den Weg über die Regenbogenbrücke gehen... Meine Süßen... wir werden euch NIE vergessen!
Bijou of Blue Fire - Heilige Birma (26.05.1996 bis 30.07.2002) Bijou war meine erste Rassekatze, leider mussten wir die süße Maus mit nur 6 Jahren wegen einem Nierenversagen einschläfern lassen.
Felifee`s Ruddy Dayan (”Ramses”) - Somali (28.10.2000 - 17.12.2008) Ramses war mein erster Somalikater, durch und durch lieb - einfach nur ein guter Kerl. Durch ihn begann meine Liebe zu Somalis, denn charakterlich war er eine “Vorzeigesomali”. Leider mussten wir auch ihn wegen einem plötzlichen Nierenversagen, mit nur 8 Jahren, gehen lassen.
Rocky av Thann (”Trouble”) - Norwegische Waldkatze (05.05.1997 bis 02.01.2011) Unser liebes dickes Trampeltierchen Trouble mussten wir mit knapp 13 Jahren erlösen. 2009 erkrankte er an Diabetes und benötigte von da an tägliche Insulinspritzen. Aufgrund der Diabetes hatte er dann Weihnachten 2011 eine Ketone-Vergiftung. Nach einer Woche Klinikaufenthalt, in welcher er dagegen ankämpfte, hatte er schließlich gegen ein plötzliches Organversagen keine Chance mehr, so dass wir auch Ihn schweren Herzens erlösen mussten.
“Gesicht gesträubt: die Iris weit, ein unentschlüsselbarer Blick: auf kleinen Pfoten läuft ein Stück von Leben mit uns durch die Zeit.” Günter Kunert
Cajou - Hauskatze (18.08.1994 bis 27.07.2012) Fast 18 Jahre durfte Cajou alt werden, 17 Jahre davon durfte ich mit dieser wundervollen, anmutigen, ruhigen und liebevollen Katze verbringen. Cajou war meine erste eigene Katze, sie wird immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben! Sie kämpfte bis zum Schluss und wollte so gar nicht gehen, aber  letztendlich haben wir auch Cajou erlöst um ihr weiteres Leiden zu ersparen. Auch sie durfte in meinen Armen friedlich einschlafen.
Hinter dem Regenbogen Es ist uns allen unbekannt Und heisst das Regenbogenland Wann immer ein Tier von uns geht Und man die Welt nicht mehr versteht Weiß man auch tief in seinem Herzen Es ist befreit von allen Schmerzen Und es genießt es, frei zu sein Nur wer zurückbleibt ist allein Nun kann es springen, laufen, spielen Bis irgendwann eins von den vielen Mit einem Male innehält Erinnert sich, dass jemand fehlt Egal, wo es jetzt gerade weilt Beglückt kommt es herbeigeeilt Dort, wo der Regenbogen endet Ihr irgendwann euch wiederfindet.
Nessie of Blue Fire (”Soraya”) - Heilige Birma (09.04.2001 bis 12.05.2013) Unsere süße Plüschmaus Soraya, die in den letzten beiden Jahren bei dem Freund meiner Tante in der Schweiz lebte, ging sehr überraschend den Weg über die Regenbogebrücke. Was der genaue Grund für ihren plötzlichen Tod war, wissen wir nicht, aber ein kleiner Trost ist es uns, das sie nicht lange leiden musste.

Copyright © 2016 Shaburra`s Somalis   -   Letztes Update vom 31.05.2016

Nicole Beranek - Somali- und Abessinier Variant-Zucht aus Marktrodach/ Bayern
Leider mussten einige unserer Lieblinge bereits den Weg über die Regenbogenbrücke gehen... Meine Süßen... wir werden euch NIE vergessen!
Bijou of Blue Fire - Heilige Birma (26.05.1996 bis 30.07.2002) Bijou war meine erste Rassekatze, leider mussten wir die süße Maus mit nur 6 Jahren wegen einem Nierenversagen einschläfern lassen.
Felifee`s Ruddy Dayan (”Ramses”) - Somali (28.10.2000 - 17.12.2008) Ramses war mein erster Somalikater, durch und durch lieb - einfach nur ein guter Kerl. Durch ihn begann meine Liebe zu Somalis, denn charakterlich war er eine “Vorzeigesomali”. Leider mussten wir auch ihn wegen einem plötzlichen Nierenversagen, mit nur 8 Jahren, gehen lassen.
Rocky av Thann (”Trouble”) - Norwegische Waldkatze (05.05.1997 bis 02.01.2011) Unser liebes dickes Trampeltierchen Trouble mussten wir mit knapp 13 Jahren erlösen. 2009 erkrankte er an Diabetes und benötigte von da an tägliche Insulinspritzen. Aufgrund der Diabetes hatte er dann Weihnachten 2011 eine Ketone-Vergiftung. Nach einer Woche Klinikaufenthalt, in welcher er dagegen ankämpfte, hatte er schließlich gegen ein plötzliches Organversagen keine Chance mehr, so dass wir auch Ihn schweren Herzens erlösen mussten.
“Gesicht gesträubt: die Iris weit, ein unentschlüsselbarer Blick: auf kleinen Pfoten läuft ein Stück von Leben mit uns durch die Zeit.” Günter Kunert
Cajou - Hauskatze (18.08.1994 bis 27.07.2012) Fast 18 Jahre durfte Cajou alt werden, 17 Jahre davon durfte ich mit dieser wundervollen, anmutigen, ruhigen und liebevollen Katze verbringen. Cajou war meine erste eigene Katze, sie wird immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben! Sie kämpfte bis zum Schluss und wollte so gar nicht gehen, aber  letztendlich haben wir auch Cajou erlöst um ihr weiteres Leiden zu ersparen. Auch sie durfte in meinen Armen friedlich einschlafen.
Nessie of Blue Fire (”Soraya”) - Heilige Birma (09.04.2001 bis 12.05.2013) Unsere süße Plüschmaus Soraya, die in den letzten beiden Jahren bei dem Freund meiner Tante in der Schweiz lebte, ging sehr überraschend den Weg über die Regenbogebrücke. Was der genaue Grund für ihren plötzlichen Tod war, wissen wir nicht, aber ein kleiner Trost ist es uns, das sie nicht lange leiden musste.